12. November 2018 (sme) Am Sonntag kassierten die Grün Weißen Damen eine weitere Niederlage, die die Tabellensituation (mit dem am grünen Tisch verlorenen Spiel gegen den ASC Dortmund) wirklich unschön aussehen lässt.

Die Paderbornerinnen wussten schon vor dem Spiel um die Stärke des VfL und die unangenehme 1-3-1 Zonenverteidigung. Obwohl die Vorbereitung gut lief, fiel es den Gästen schwer, sich auf die Verteidigung einzustellen und zu viele Ballverluste waren die Folge. Auch im Angriff hatte der SC GW selten den Ball dort, wo er eigentlich sein sollte. Daraus resultierten zu wenig Korberfolge am Brett und häufig zu hoch angesetzte Würfe über die "Mauer" der Schlängerinnen hinweg. Durch den ständigen Druck des VfL Schlangen, konnte Trainerin Svenja Meinholz auch nicht gut durchwechseln, wie eigentlich geplant. So gewannen die Gastgeberinnen völlig verdient mit 47:38.

Scoring: Cristina Muntean (-), Zozan Basaran (-), Linda Hegemann (2), Karin Füller Vilela (9, davon 1 Dreier), Jessica Tomm (15, davon 3 Dreier), Josephine Larbi (4), Elisabeth Carl (-), Melina Koch (6), Valeria Veitinger (2), Lea Danzeglocke (-), Daniela Müller (-), Anne Möllenhoff (-)