2. September 2019. Plötzlich und unerwartet ist am Nachmittag des 1. Septembers unser Freund und Mitspieler Marcus Nolden im Alter von nur 47 Jahren von uns gegangen. Wir, die Basketball-Abteilung des SC GW Paderborn, sind geschockt über seinen gesundheitlich bedingten Tod. Rat- und fassungslos verharren wir in tiefer Trauer ob des Verlustes unseres geschätzten Freundes. Unsere Gedanken sind bei seiner Freundin und seiner Familie.

Marcus, der aus einer Familie mit langer Grün-Weiß-Tradition stammt, schloss sich bereits als Jugendlicher unserer Basketball-Abteilung an. Dank seiner überragenden Drei-Punkte-Fähigkeiten gelang ihm alsbald der Sprung in die erste Mannschaft, für die er - lange als Jüngster des Teams - viele Jahre in der Landes- und Oberliga spielte. Schon früh beließ es Marcus aber nicht beim Mitspielen, sondern machte sich aus eigenem Antrieb in organisatorischer Hinsicht um die Grün-Weiß-Abteilung in jeder Hinsicht verdient. Marcus half gern mit und war immer für alle da, wenn irgendwo eine helfende Hand gebraucht wurde. So übernahm er dann auch den Trainerposten in der ersten Mannschaft und freute sich darauf, mit der Mannschaft in diesem September in die neue Saison zu starten. Seine eigenen sportlichen Ambitionen stellte er uneigennützig zurück und betrieb den Basketballsport, den er so viel Hingabe wie kaum ein anderer schenkte, zuletzt "just for fun" in unserer zweiten Mannschaft und den entsprechenden Altersklassen. 

Mit Marcus verlieren wir einen ganz wichtigen Zusammenhalt unserer Abteilung. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Trauerfeier am Samstag, 7. September, um 11 Uhr in der Heinrichskirche, Nordstraße 3, 33102 Paderborn