16. Mai 2019. Als Vierte des Vorjahres sind unsere Ü50-Oldies am 18./19. Mai bei der Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Freiburg gefordert. In der Gruppenphase bekommen es die älteren Grün-Weißen dieses Mal mit der SG Wiesloch/Leimen, der SG Bremen/Georgsmarienhütte und dem Vorjahresfünften DTV Charlottenburg zu tun. Nur zwei der vier Teams in dieser von Bürste knallhart als "group of death" eingestuften Vorrundengruppe erreichen das Viertelfinale, was gleichbedeutend wäre mit der Qualifikation für die DM-Endrunde 2020.

Nachdem die Grün-Weißen bei ihrer DM-Premiere im vergangenen Jahr die anwesende Basketball-Prominenz überraschen konnten, dürfte es in Freiburg umso schwerer werden, die 2018er-Performance zu wiederholen. Ziel ist es, erneut die Gruppenphase zu überstehen und sich ganz pragmatisch die Mühen einer Qualifikation im kommenden Jahr zu ersparen. Angesichts der zu erwartenden starken Konkurrenz dürfte das erneut ein schönes Kunststückchen werden. Personell sind wir halbwegs stabil geblieben. Mit Konstantin, Bötti und Andrej begrüßt Grün-Weiß drei Neue im Team. Leider zieht es Frank nach seinem Kreuzbandriss vor, uns dieses Mal als wohlwollender Zuschauer zu unterstützen. Die Jungs werden bestimmt alles geben - jedenfalls, so weit die Füße tragen.

Die Vorrundenspiele werden ebenso am Samstag ausgetragen wie das Viertelfinale und die Platzierungsspiele um die Ränge 9 bis 16. Am Sonntag wird noch zwei Mal gespielt - egal, wie die Platzierung am Samstag war.

Ü50 bei der Endrunde 2018
Ü50 bei der Endrunde 2018