12. Oktober 2018. Wir haben weitere tolle Fotos vom 2. Ladies Cup online gestellt - zu sehen über unser Hauptmenü unter dem neuen Stichwort Fotos.

11. Oktober 2018 (sme) Am Mittwochabend traten die Grün-Weißen die Fahrt nach Oberhausen zur zweiten Runde im wbv-Pokal an. Die Gegnerinnen aus der LL3D waren die Sterkrade 69ers; ein junges und sehr ambitioniertes Team.
Sterkrade erwischte den besseren Start ins Spiel und lag nach vier Minuten mit 8:2 vorn. In den folgenden zwei Minuten hätten die Paderbornerinnen mit erfolgreichen Freiwürfen bereits wieder vorn liegen können, doch der Ball verfehlte gleich viermal den Korb. Dennoch schaffte Jessica Tomm mit einem erfolgreichen Dreier und einem Zwei-Punkte-Wurf die erneute Führung zum 8:9. Die Oberhausenerinnen punkteten im Anschluss jedoch wieder von der Linie und nach wechselnder Führung stand es nach dem ersten Viertel dann 15:13 für die 69ers.

07. Oktober 2018 (sme) Am Sonntag spielten die Damen bereits um 10 Uhr gegen die Gäste aus Schwerte. Dieses Mal standen wieder zwölf Spielerinnen zur Verfügung und Trainerin Svenja Meinholz startete mit Karin Füller Vilela, Zozan Basaran, Cristina Ioana Muntean, Josephine Larbi und Linda Hegemann in die Begegnung. Größenmäßig überlegen hatten die Paderbornerinnen im Angriff und beim Rebound Vorteile, und die wurden vor allem von Josi Larbi gut genutzt.

30. September 2018 (sme) Die Grün-Weißen reisten zum Auswärtsspiel im Vereinsbulli am Samstagabend nach Kamen. Die Kaiserauerinnen gingen als Oberligaabsteiger sicherlich favorisiert in das Spiel. Bei dieser Partie hieß es gleich mehrere wichtige Ausfälle zu kompensieren. Unter anderem mussten die Paderbornerinnen auf die Topscorerin des letzten Matches Jessica Tomm sowie unter anderem Melina Hajok und Centerspielerinnen Elisabeth Carl und Josephine Larbi verzichten. Zudem konnte Anne Möllenhoff aufgrund von Krankheit nicht trainieren und Neuzugang Daniela Müller ist noch nicht vollständig in das Zusammenspiel integriert. Erwartet wurde ein anstrengende,s schwieriges Spiel, und das bot sich dem Team um Trainerin Svenja Meinholz von Beginn an.

23. September 2018 (sme) Am frühen Samstagnachmittag empfingen die Grün-Weißen Damen die zweite Damenmannschaft vom ASC zum ersten Spiel der Saison. Durch die Umstrukturierung der Landesliga waren die Gegnerinnen bisher unbekannt. Schon beim Warm-Up zeigte sich jedoch, dass die Dortmunderinnen technisch und athletisch sind. Die Gastgeberinnen nahmen sich vor, konzentriert in die Partie zu starten und das gelang sehr gut.